TRANSFORMING SENSIBILITY

2017, Aktion und Installation, im Rahmen von "Sensibility as Media",
Galerie Konschthaus beim Engel, Luxemburg-City, Luxemburg.

TRANSFORMING SENSIBILITY untersucht den Wert von Waren und Dingen, und transferiert Fundstücke von der Straße und vom Schrottplatz in eine Kunstgalerie. Aus den unterschiedlichen Materialen entstehen drei symbolische Nester, in denen sich Transformation vollziehen kann. Ein Archiv mit Angabe des jeweiligen Fundorts ergänzt das Ensemble, und verweist auf den performativen Teil der Arbeit.

Weitere Künstlerinnen: Amel Ali-Bey, Ines Brands, Nina Naußed, Suzan Noesen,
Fanny Oehmichen, Machteld Rullens, Lydia Wahrig.