eine welt, so eng wie deine skinny jeans
(a world, as tight as your skinny jeans)

2018, installation und partizipative aktion, in zusammenarbeit mit teilnehmer_innen der offenen kunstwerkstatt (OKW) der lebenshilfe leipzig e.v., im rahmen von lindenow #14, festival der unabhängigen kunsträume, leipzig.

in "eine welt, so eng wie deine skinny jeans" kämpfen körper gegen form. ein versuch der auflehnung gegen die macht der bekleidungsindustrie. eine untersuchung von gesellschaftlichen normierungsprozessen anhand lebensnaher beispiele, ausgedrückt in vorsprachlichen zeichen und symbolen.

schriftrollen vor den fenstern: nadine richter, thomas brahmer, tim jahnke, florian dorst. dank an: paul ziolkowski, OKW.